Ahnenforschung: So viele Infos - und nun?

Aktualisiert: 22. Aug.

Du möchtest viele Familieninformationen und Fotos mit Stammbäumen darstellen? Ein Familienbuch ist perfekt dafür geeignet.


Familiengeschichte recherchieren und strukturiert zu Papier bringen


Oftmals dauert es Jahre, bevor man alle Informationen seiner Familiengeschichte zusammengetragen hat. Neben der Befragung der eigenen Eltern, Großeltern und weiteren Familienmitgliedern hat man eventuell auch noch Daten in Standesämtern erfragt und über das Internet recherchiert.


Nachdem du also viel Zeit und Mühe in die Familienforschung investiert hast, stellt sich die Frage: Wie stellst du die Informationen und Familienstammbäume nun übersichtlich und ansprechend dar? Meine Antwort darauf: in einem Familienbuch.


Ein Familienbuch mit vielen Stammbäumen


Ich habe gemeinsam mit meinem Mann ein solches Familienbuch gestaltet und drucken lassen. Durch die große Verwandtschaft sind es fast 300 Seiten geworden. Wir haben 50 Exemplare gedruckt und an alle Familienangehörigen versandt. Anschließend haben wir sehr viel Feedback erhalten, denn alle Angehörigen waren natürlich total erfreut und auch gerührt davon, die eigene Familiengeschichte so auf Papier zu sehen.


Darstellung klassischer Stammbäume


Für das Buch haben wir zunächst den Grundaufbau für die Stammbäume festgelegt: Die rechte Buchseite ist immer horizontal dreigeteilt. Ganz oben die Großeltern, in der Mitte die Eltern und in der unteren Zeile die Kinder. Alle Bilder erhalten Verweise zu weiteren Seiten, auf denen die gleichen Personen in einer anderen Position auftauchen. So ist es möglich, dass die gleiche Person in verschiedenen Generationen erscheint, wenn möglich mit passendem Foto im jeweiligen Alter.



Auf der linken Buchseite haben wir schließlich Familienfotos ergänzt, die uns vorlagen. Welch ein Glück, dass die ganze Familie etwas beisteuern konnte. Viele Angehörige haben Fotoalben durchsucht und per Post, per Mail und sogar per WhatsApp Bilder an uns geschickt. (Auf diesen Abbildungen sind allerdings nur Beispielfotos eingesetzt, Quelle www.pixabay.com)


Moderne Stammbäume für das Ahnenbuch


Neben den klassischen Stammbäumen haben wir auch moderne Darstellungen gewählt und durch Hintergründe der Familiengeschichte in Textform auf der linken Seite angereichert.



Dauer des Projekts


Die meiste Arbeit war natürlich die Recherche nach Familieninformationen, nach Fotos und Geschichten dazu. Mein Mann hat über mehrere Jahre hinweg immer wieder mit Geschwistern, Onkeln, Tanten und Cousinen gesprochen, telefoniert und geschrieben. Zu entfernten Verwandten, die er über das Internet ausfindig machen konnte, hat er ebenfalls Kontakt aufgenommen und so das eine oder andere Wiedersehen genossen. In meinem Pinterest-Profil habe ich einige Pins mit Tipps zur Ahnenforschung gesammelt.



Auch die Erstellung des Buches war recht zeitintensiv und hat rund ein Jahr in Anspruch genommen, aber natürlich nicht "in Vollzeit". Da in jedem Stammbaum sehr viel Text enthalten ist, habe ich zunächst ein Musterlayout erstellt, das die Fülle an Informationen aufnehmen konnte und dann die Inhalte eingesetzt, die mein Mann mir in einem Excel Sheet zur Verfügung gestellt hat.



Was besonders schön war: Während der Zeit der Buchgestaltung sind sogar noch weitere Kinder auf die Welt gekommen, die natürlich gleich in unser großes Familienbuch aufgenommen wurden.


Fazit: Ein wunderbares Familien- und Ahnenbuch erfreut die ganze Familie.


Dieser Blogbeitrag könnte auch interessant für dich sein: Gestaltung von Postern mit Stammbäumen und Ahnentafeln.

 

Interessiert?

Bist du Ahnenforscher und interessiert an einem Ahnen- oder Familienbuch? Dann sollten wir ins Gespräch kommen, ich freue mich auf deine Nachricht, hier erreichst du mich.

512 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen